15 Feb

Kontinuierliche Verbesserung am Puls der Zeit mit dem GUARDUS-Ideenpool

GUARDUS entwickelt Standard-Software zur Prozessoptimierung in der Fertigungsindustrie. Was bedeutet das für unsere Kunden? Es bedeutet, dass die Prozesse Ihrer Produktion effizient und intuitiv abgebildet werden müssen. Das funktioniert nur, wenn wir am Ball bleiben und unsere Software ständig weiterentwickeln. Um entscheiden zu können, was genau verbessert, hinzugefügt oder weiterentwickelt werden soll, gibt es den Ideenpool. Ganz im Sinne unseres Neujahresvorsatzes ‘uns mehr auf Sie zuzubewegen, um Ihre Bedürfnisse besser verstehen zu können’ (https://www.guardus-mes.de/blog/mit-vollgas-ins-neue-jahr/) möchten wir Ihnen den Ideenpool in diesem Blogbeitrag vorstellen.

Was sich zunächst wie eine wilde, ungeordnete Ansammlung von Vorschlägen anhört, ist in Wirklichkeit ein gut durchdachter, zentral gesteuerter und kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der unter dem Begriff Produkt-Management neue Ideen verwaltet. Bei der Ideenfindung sind verschiedenste Sichtweisen integriert, nicht nur aus dem GUARDUS Bereich Consulting und Vertrieb, sondern vor allem Anregungen von Kunden, die wir im persönlichen Gespräch, bei Schulungen oder Talks sammeln und Anforderungen vom Markt (wie z.B. Industrie 4.0, Normen, Standards).

 

Der Prozess von der Idee bis zur Umsetzung durchläuft viele Stationen, da Änderungen in der Standard-Applikation gut durchdacht sein müssen. Ca. alle 6 Wochen werden die angefallenen Ideen in einem Expertenteam besprochen, um die relevantesten Änderungsvorschläge heraus zu filtern und zu prioriseren. Wesentliches Kriterium ist die Orientierung am Mehrwert für die Unternehmen der GUARDUS-Zielgruppe. Darauf folgt eine Auflistung der besprochenen Features. In diesem Schritt wird ermittelt, in welcher Relation die Umsetzungskosten zu Ihrem Nutzen stehen. Ist das Preis-Leistungs-Verhältnis positiv, wird ein Produktions- bzw Projektplan erstellt und in einem Gremium aus den beiden Vorständen (Projekte und Entwicklung) sowie dem zuständigen Teamleiter diskutiert. Steht der Plan, beginnt die Konzeptions- und Umsetzungsphase der Standardentwicklung. Es werden diverse Tests durchgeführt, Verbesserungen vorgenommen, Dokumentationen verfasst, bis das Feature schließlich zur Implementierung in die nächste GUARDUS-Version freigegeben wird – eine neue Funktion in GUARDUS ist geboren! Anschließend können die aus den Neuerungen resultierenden Schulungen und Einweisungen stattfinden.

 

Durch diesen Prozess stellen wir sicher, dass unsere GUARDUS-Software sich den ständig ändernden Anforderungen unserer Kunden anpasst und wir stets am Puls der Zeit bleiben – Stillstand ausgeschlossen. Wenn Sie also konstruktive Kritik oder Verbesserungsvorschläge haben, dann dürfen Sie unseren Ideenpool gerne damit füttern, in dem Sie uns bei einer unserer vielen GUARDUS Veranstaltungen (https://www.guardus-mes.de/news/veranstaltungen/) oder auf der Messe ansprechen, unseren Support unter 0731/880177-11 anrufen oder uns einfach eine E-Mail schreiben und somit einen weiteren Stein ins Rollen bringen.

 

Kontinuierliche Verbesserung am Puls der Zeit mit dem GUARDUS-Ideenpool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.