Ihre Downloads:

Ihre Download-Liste ist leer

News

20.07.2018

Erfolgreiches Closing: GUARDUS wird als Carl Zeiss MES Solutions GmbH in die ZEISS Gruppe integriert

Ausbau des weltweiten Geschäfts mit umfassenden Systemlösungen unter neuer Bezeichnung ZEISS GUARDUS

weitere Informationen
14.06.2018

Kontinuität mit maßgeschneiderten Produkten

Stabilität und Mitspracherecht gehören bei GUARDUS auch als Teil der ZEISS Gruppe zu den Grundpfeilern der Kundenphilosophie

weitere Informationen

Events

21.03.2019

ZEISS GUARDUS Kundentage 2019

Sichern Sie sich Ihren Platz bei unseren Kundentagen

weitere Informationen

Kontinuität mit maßgeschneiderten Produkten

Stabilität und Mitspracherecht gehören bei GUARDUS auch als Teil der ZEISS Gruppe zu den Grundpfeilern der Kundenphilosophie

Presseinformation - Ulm, 14. Juni 2018

Ende April 2018 haben ZEISS und GUARDUS die einhundertprozentige Übernahme des Ulmer Anbieters von Softwarelösungen für computergestützte Qualitätssicherung und Fertigungsmanagement-Systeme durch die ZEISS Gruppe bekanntgegeben. Damit stehen bei dem Ulmer MES-Spezialisten Veränderungen ins Haus, die nun schrittweise umgesetzt werden. So wird das Unternehmen in wenigen Wochen als Carl Zeiss MES Solutions GmbH firmieren. Die Softwarelösungen werden dann ZEISS GUARDUS heißen.

Doch bei allem Wandel, eines können sich die GUARDUS Kunden sicher sein:
Stabilität und Mitspracherecht der Nutzer gehören auch nach der ZEISS Übernahme zu den Grundpfeilern der Kunden- und Entwicklungsphilosophie. Dafür stehen die Kontinuität in der Unternehmensführung mit Simone Cronjäger und Andreas Kirsch als Geschäftsführer sowie bei den Kontaktpersonen und Entwicklern im Team.

„Unser gesamtes Engineering und Projektmanagement ist weiter auf die Anforderungen und Vorhaben unserer Kunden ausgerichtet. Und das wird auch in Zukunft so bleiben“, so Simone Cronjäger. Kontinuität untermauert beispielsweise der GUARDUS-Ideenpool als zentraler Bestandteil der Entwicklungsagenda und des kundenzentrierten Vorschlagswesens. Seit seinem Start im Jahr 2013 wurden über 80 Kundenideen in die Major Releases von GUARDUS MES übernommen. „Unser Ziel ist es, die Beteiligung unserer Kunden noch stärker zu fördern als bislang, denn mithilfe des Ideenpools sind wir in der Lage, gemeinsam die Zukunft zu gestalten.“

„ZEISS mit seiner Aufstellung als globaler Technologieführer steht einerseits für die Investitionssicherheit der Softwarelösungen. Die GUARDUS Kunden sollen anderseits aber auch in Zukunft in die kontinuierliche, erfolgreiche Entwicklung der Lösungen eingebunden bleiben. Nur durch gegenseitiges Vertrauen und den offenen Austausch zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden werden wir die GUARDUS Geschichte weiterschreiben können. Durch die perspektivische Integration von GUARDUS MES in das Lösungsportfolio von ZEISS erweitert sich der Anwendungsbereich bis hin zu Themen der Datenanalyse mit ZEISS PiWeb und globalen Business Apps rund um die Smart Factory“, so Christoph Grieser, Head of Software & Quality Intelligence, Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH.
 
Die Grundlage für die weitere Entwicklung bildet GUARDUS MES, das mit seiner integrierten Datenbasis alle qualitäts- und produktionsrelevanten Datenbeziehungen entlang der Wertschöpfungsketten abbildet. Somit steigen auch die Möglichkeiten, bedürfnisorientierte MES-Lösungen noch stärker an einzelnen Kundensituationen auszurichten. Der Weg der vollständigen Datensymbiose im MES-Umfeld eröffnet Kunden völlig neue Optionen und Themenfelder. Das Ziel von GUARDUS und ZEISS ist es, durch die Bündelung ihrer Shopfloor-Kompetenzen führender Software-Anbieter und leistungsstarker Partner für die Digitale Transformation in der diskreten Fertigungsindustrie zu sein.

Die Zusammenarbeit mit den Kunden wird weiter zu den unterschiedlichsten Anlässen erfolgen: auf den GUARDUS Talks, als regelmäßig stattfindenden Expertenrunden des MES-Herstellers, bei den alljährlichen Kundentagen oder auch im Tagesgeschäft der Schulungs-, Beratungs- und Vertriebsprojekte.

 

Bildanforderung

Bildmaterial finden Sie in unserem Medienportal press-n-relations.amid-pr.com zum Download (Suchbegriff: „Simone Cronjäger”).

 

Ansprechpartner für die Presse

GUARDUS

GUARDUS Solutions AG
Simone Cronjäger
Tel.: +49 731 88 01 77-22
info@guardus.de
www.guardus-mes.de    

Press'n'Relations GmbH Ulm
Monika Nyendick
Tel: +49 731 962 87-30
mny@press-n-relations.de
www.press-n-relations.de

 

ZEISS
    
Jörg Nitschke
Konzernpressesprecher ZEISS Gruppe
Tel.: +49 7364 20-3242
joerg.nitschke@zeiss.com
www.zeiss.de/newsroom
    
Industrial Metrology
Bernd Balle
Tel. +49 7364 20-8148
E-Mail: bernd.balle@zeiss.com


GUARDUS Solutions AG

Seit 16 Jahren steht der Name GUARDUS für umfassende Qualitäts- und Produktions-Management-Expertise im industriellen Fertigungsumfeld. Das Manufacturing Execution System GUARDUS MES des System- und Softwarehauses mit Sitz in Ulm und Timisoara (Rumänien) gehört weltweit zu den Industrie 4.0-Stellschrauben. Über 160 weltweit agierende Unternehmen nutzen mittlerweile die Standard-Softwarelösung als zentrales IT-Fundament für eine nachhaltige Shopfloor-Strategie. Ende April 2018 haben ZEISS und GUARDUS die einhundertprozentige Übernahme des Ulmer Anbieters von Softwarelösungen für computergestützte Qualitätssicherung und Fertigungsmanagement-Systeme durch die ZEISS Gruppe bekannt gegeben. Damit werden sowohl das gesamte Team als auch die MES-Lösung in der Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH – kurz IMT – angesiedelt.

Weitere Informationen unter www.guardus-mes.de


Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de


Industrial Metrology

Der Unternehmensbereich Industrial Metrology ist ein führender Hersteller von Lösungen für die mehrdimensionale Messtechnik. Dazu zählen etwa Koordinatenmessmaschinen, optische und multisensorische Systeme wie auch Messtechniksoftware für die Automobilindustrie, den Flugzeug- und Maschinenbau sowie die Kunststoffindustrie und die Medizintechnik. Innovative Technologien wie beispielweise die 3-D-Röntgenmessung in der Qualitätssicherung runden das Produktsortiment weiter ab. Der Unternehmensbereich bietet zusätzlich ein weltweites Dienstleistungs- und Serviceangebot mit Messhäusern und Competence Centern in Kundennähe. Hauptsitz des Unternehmensbereichs Industrial Metrology ist Oberkochen. Produktions- und Entwicklungsstandorte außerhalb Deutschlands befinden sich in Minneapolis, USA, Shanghai, China und Bangalore, Indien. Der Unternehmensbereich ist in der Sparte Research & Quality Technology angesiedelt. Insgesamt arbeiten rund 6.300 Mitarbeiter für die Sparte, die im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftete.