Ihre Downloads:

Ihre Download-Liste ist leer

News

24.04.2018

ZEISS erwirbt mit GUARDUS Softwareanbieter für Analyse & Steuerung in der Produktion

Oberkochen/Ulm, 24.04.2018 - ZEISS und GUARDUS geben die einhundertprozentige Übernahme des Ulmer Anbieters von Softwarelösungen für computergestützte...

weitere Informationen
27.02.2018

Agiles Qualitätsmanagement zum Anfassen

GUARDUS zeigt auf der Control, wie CAQ-basierte Agilität im Produktionsprozess schon heute funktioniert

weitere Informationen

Events

05.06.2018

MES-Forum des Fraunhofer IPA

MES-Potenziale im Unternehmen ­richtig nutzen

weitere Informationen

1.5. Fehlersammelkarte

Die GUARDUS Fehlersammelkarte unterstützt die direkte Erfassung von Abweichungen in der Linie. Basis sind Checklisten, die zentral angelegt und mit Katalogen unterstützt werden (z.B. nach Familien- oder Variantenprüfplänen). Änderungen an diesen Checklisten stehen nach Freigabe online an den Arbeitsplätzen zur Verfügung.
Die einfache Benutzeroberfläche ist sowohl für eine ‚normale‘ Feldeingabe als auch für die Erfassung via Touch-Screen konzipiert. Durch ein einfaches Anklicken ist der ‚Strich’ gemacht. Um den Produktionsmitarbeiter optimal zu unterstützen, werden Fehlerhäufigkeiten grafisch dargestellt und Dokumente (z.B. Zeichnungen) auf ‚Knopfdruck’ bereitgestellt. Zur Prozessabsicherung können Schwellwerte hinterlegt werden, bei deren Verletzung der verantwortliche Mitarbeiter automatisch benachrichtigt wird und so zeitnah korrigierend eingreifen kann. Am Ende der Schicht oder des Auftrags kann die Rückmeldung an das PPS-/ERP-System erfolgen und Kennzahlen über Ausfallraten, Fehlerschwerpunkte pro Teil, Aufträge und Zeitbereiche können mit wenigen Mausklicks online abgerufen werden.

Funktionsnetz Fehlersammelkarte
  • Intuitive Bedienung
  • Touch-Screen
  • Aufruf von Dokumenten
  • Online-Auswertungen
  • ERP-/PPS-Integration
Dokumente, die Sie interessieren könnten:
  •  
    mehr Info

    Strichlisten und manuell geführte Fehlersammelkarten den Garaus machen. Um potenzielle Fehler ohne Umwege zu identifizieren und den Prüfprozess so effizient wie möglich zu gestalten, werden die zu Grunde liegenden Checklisten für jeden Arbeitsplatz zunächst individuell konfiguriert (z.B. nach Familien- oder Variantenprüfplänen).

Zum Download-Portal