Ihre Downloads:

Ihre Download-Liste ist leer

News

20.07.2018

Erfolgreiches Closing: GUARDUS wird als Carl Zeiss MES Solutions GmbH in die ZEISS Gruppe integriert

Ausbau des weltweiten Geschäfts mit umfassenden Systemlösungen unter neuer Bezeichnung ZEISS GUARDUS

weitere Informationen
14.06.2018

Kontinuität mit maßgeschneiderten Produkten

Stabilität und Mitspracherecht gehören bei GUARDUS auch als Teil der ZEISS Gruppe zu den Grundpfeilern der Kundenphilosophie

weitere Informationen

Events

25.09.2018

Talk „Finger weg! – Der Schritt zur modernen Software“

GUARDUS Talk in Ulm am 25. September 2018

Wir möchten diskutieren und ‚fühlen‘ wie der Einsatz moderner Medien die Effizienz von Software in der...

weitere Informationen
18.10.2018

Talk „Use Cases zum agilen QM: Ohne großes Brimborium – Ansätze für eine sanfte Alltagsagilisierung“

GUARDUS Talk in Ulm am 18. Oktober 2018

In der Entwicklung von Software haben sich agile Methoden etabliert und auch für die Entwicklung anderer...

weitere Informationen

2.6. Rückverfolgbarkeit

Das GUARDUS Modul Rückverfolgbarkeit sorgt für die lückenlose Traceability via Chargen-, Los-, Kisten- und Seriennummer-Erfassung. Wird ein Fehler entdeckt, so lässt sich der Produktionsprozess über beliebige Fertigungsstufen entlang der gesamten logistischen Kette bis hin zum Lieferanten zurückverfolgen, um den Verursacher zu identifizieren (Bottom-Up). Im umge­kehrten Fall weist die Rückverfolgung in GUARDUS auf 'Knopfdruck' nach, welche Bauteile in welchem Endgerät verbaut wurden (Top-Down). Qualitäts­dokumentationen und Freigabeberichte stehen auf Abruf online zur Verfügung.
In Verbindung mit dem Modul QM-Produktion können zudem automatisch die zugehörigen Qualitätsdaten wie Merkmale, Toleranzen und Prüfergebnisse zu den hergestellten Produkten online angezeigt werden.

"Damit die übergeordneten Qualitätsstandards der OEMs entlang der gesamten Produktionskette eingehalten werden, bedarf es der konsequenten Rückverfolgung aller verbauten Komponenten über sämtliche Lieferanten. Besonders wichtig war dabei die Integration der Produkt- und Prozessdaten aus den Produktionsanlagen sowie die Anpassung der Software-Oberflächen an die jeweiligen Arbeitsplätze und Prozesszustände."

Michael Hartung

IS Manager

Inteva Products

Roof Systems Germany GmbH

Funtionsnetz Rückverfolgbarkeit
  • Erfassung von Chargen-, Kisten-, Serien-Nr. etc.
  • Zugriff auf Stücklisten
  • Vollständige Produkt-Dokumentation (Device History)
  • Top-Down- und Bottom-Up-Recherchen
  • Online-Zugriff auf Prüfergebnisse und Auftragsdaten
  • Verwendung von Scannern (Barcode, 2D-Matrix) etc.
Dokumente, die Sie interessieren könnten:
  •  
    mehr Info

    Das GUARDUS-Modul Rückverfolgbarkeit sorgt für die lückenlose Bauteil- Rückverfolgung via Chargen-, Los- und Seriennummer-Erfassung. Wird ein Fehler entdeckt, so lässt sich der Produktionsprozess über beliebige Fertigungsstufen entlang der gesamten logistischen Kette bis hin zum Lieferanten zurückverfolgen und der Verursacher identifizieren.

Zum Download-Portal