Ihre Downloads:

Ihre Download-Liste ist leer

News

21.09.2017

Raumedic rüstet sich für Industrie 4.0

Investition in Qualitätsführerschaft und Fertigungsoptimierung

weitere Informationen
05.09.2017

Software-Engineering ist eine sehr persönliche Angelegenheit

Wenn Assets wieder zu Menschen werden, dann klappt auch das Outsourcing

weitere Informationen

Events

30.11.2017

11. DUALIS Anwendertag 2017

vom 30. November bis 1. Dezember 2017 - Flughafen Dresden

weitere Informationen
23.04.2018

Hannover Messe Industrie - Digital Factory

23. bis 27. April 2018 in Hannover

weitere Informationen

2.5. Instandhaltung

Der Grundbaustein des GUARDUS MES Moduls Instandhaltung sind die Basisdaten. Über eine anwenderfreundliche Oberfläche werden die zu wartenden Maschinen, Produktionseinheiten oder Werkzeuge in einer Stammkarte verwaltet. Zudem sind die entsprechen­den Ersatzteillisten und Wartungspläne integriert. Die eigentliche Wartung der Objekte wird über den versionsgeführten Wartungsplan koordiniert. Hier plant der Administrator die konkreten Instandhaltungsmaßnahmen, entweder zyklisch, zustands- oder ereignisgesteuert. Individuelle Checklisten, Ersatzteil- und Materiallisten beschreiben die auszuführenden Aufgaben detailliert und bilden die Basis für die jeweiligen Wartungsaufträge.
Wird ein Auftrag als 'fertig' rückgemeldet, bekommt der zugehörige Instandhaltungs-Vorschlag den Status 'abgeschlossen'. Für eine detaillierte Rückmeldung erfasst der Anwender abschließend einen Wartungs- oder Reparaturbericht und trägt bei externen Tätigkeiten die tatsächlich angefallen Kosten ein.

Funktionsnetz Instandhaltung
  • Wartungspläne
  • Materiallisten und Ersatzteillisten
  • Checklisten
  • Instandhaltungs- und Reparaturaufträge
  • Kostentransparenz
  • ERP-/PPS-Integration
Dokumente, die Sie interessieren könnten:
  •  
    mehr Info

    Der Grundbaustein des GUARDUS MES Moduls Instandhaltung sind die Basisdaten. Über eine anwenderfreundliche Oberfläche werden die zu wartenden Maschinen oder Produktionseinheiten in einer Stammkarte verwaltet. Diese enthält zum einen die Basisinformationen des Objekts, wie Hersteller- und Lieferantendaten, Standort und Baujahr sowie die zugehörige Kostenstelle und der aktuelle Instandhaltungsstatus.

Zum Download-Portal